Susanne Schatter

anders...und trotzdem von dieser Welt Meine Homepage www.keltische-hochzeit.de www.dieLoreleySchamanin.de www.diefreienRedner.de

Dienstag, 21. Juni 2011

Lughnasadh am 01. August

O Alle sechs Wochen  findet ein keltisches Fest / Feiertag statt
Das nächste Fest steht im Zeichen des Mondes und findet am 01. August statt.
  
Der 1.August markiert den Beginn der Ernte und wird Lughnasadh oder Lammas
genannt. Es ist das erste der drei (mit Alban Elved und Samhain) keltischen Erntefeste.

Die ersten Früchte sind schon eingeholt und das reifende Korn leuchtet golden auf den Feldern. Die Tage sind heiss und immer noch vom Licht des Tages erfüllt.
 Der Zeitpunkt um die fruchtbare Ernte zu ernten rückt näher, Tag um Tag. An diesem Tag wird die Ernte der ersten Früchte, vor allem des Kornes gefeiert.
Lughnasadh war das Hauptfest der Kelten, an dem der Kornkönig, ein Aspekt des gehörnten Gottes, sich für die Menschen und das Lebens, in einem allumfassenden Sinne, opfert.
Der Gott gibt sich uns hin.
 Aber, er schenkt uns nur das, was wir auch bereit sind dafür einzusetzen und nur unsere Bemühungen bestimmen, wie viel wir ernten werden.
Alles was er uns schenkt, wird letztendlich an den Weinstöcken verfaulen und verwildern, wenn wir nicht unsere Arbeit seinen Bemühungen beifügen.

Dies ist eine Zeit, um eins zu sein mit der beginnenden Erntezeit, eine Zeit der Ruhe, des Entspannens und Abwartens.
 Nur so, fühlen, wissen und erkennen wir den richtigen Zeitpunkt, um die reifen Früchte zu pflücken und das goldene Korn zu ernten und nichts wird von der reichlichen Fülle vergeudet sein.

Mögen wir die kommende Erntezeit mit Liebe in unseren Herzen begrüssen!

Sommersonnenwende 2011

Nun haben wir doch noch im kleinen Kreis am gestrigen Abend unsere Sommersonnwendfest gefeiert....und ich fand es richtig schön und stimmig , obwohl es stellenweise garnicht so einfach war diesen verrückten Hühnerhaufen zur Ruhe und Besinung zu bringen.....gelle Mädels ?

Da es doch ziemlich nass war, mussten wir leider auf ein großes Feuer verzichten.
Ich hatte am Nachmittag zusammen mit Annika Blumen gesammelt und wir haben ein paar Kränze für unsere Häupter gebunden.



Dann wurde ein kleiner Altar aufgebaut und erst einmal der Platz gereinigt und geräuchert.
Anschließend habe ich jeden eine Herzenkarte mit einer kleinen Weisheit ziehen lassen...und die haben mal wieder wie die Faust aufs Auge gepasst :-)
Im Kreis versammelt habe ich dann einige Gedichte und eine Andacht vorgelesen.
Die Karten kamen dann auch nochmal zum Einsatz , jeder hat seine Weisheit vorgelesen und wir haben darüber gesprochen ...was damit denn gemeint ist.




Vorher hatten alle einen Zettel mit Ihren Wünschen aufgeschrieben, die wurden dann zusammen mit getrockneten Blüten in meinem kleinen Hexenkessel verbrannt.
Das wichtigste kam natürlich zum Schluß Essen und Trinken ist immer ein wichter Teil von so einem Fest.
Ich habe das Gefühl das uns allen diese kleine Feier so richtig gut getan hat und wir sind alle wieder ein bißchen näher zusammen gerückt.
Ich freue mich schon auf das nächste Fest.

Sonntag, 19. Juni 2011

Johanniskraut und die Magie


Magie:
Eines der wichtigsten Kräuter gegen alles Böse und Dämonische.
 Liebesorakel in der Johannisnacht: junge, verliebte Mädchen pressen die Blütenknospen aus, wobei sie an ihren Verehrer denken und achten darauf, ob der Saft rötlich oder farblos ist. Dabei sprechen sie: "Ist mein Schatz mir gut, kommt rotes Blut, ist er mir gram, gibt's nur Scham.
Besonders zauberkräftig ist das Johanniskraut, wenn es zu Johannis gesammelt wird.
. Ein Johanniskrautkranz auf Dach, Stalltür oder dem eigenen Kopf war Schutz vor Teufeln und Dämonen, aber auch Blitz und Feuer.
.
Besonders berühmt ist das Sonnwendkraut im Volksglauben wegen seiner antidämonischen Kraft. Als Blutkraut ist es dem Teufel, den bösen Geistern und allen Mächten der Finsternis über alle Maßen zuwieder.

Vielen Dank für diese schöne Beschreibung an die Waldfee Sabin

Midsommerfest am 21.06.2011

Ich wünsche Euch allen ein schönes Litha / Midsommerfest

Sommersonnenwende - Mittsommer
Nun die Sonne soll vollenden
Ihre längste, schönste Bahn,
Wie sie zögert, sich zu wenden
Nach dem stillen Ozean!
Ihrer Göttin Jugendneige
Fühlt die ahnende Natur,
Und mir dünkt, bedeutsam schweige
Rings die abendliche Flur.

Nur die Wachtel, die sonst immer
Frühe schmälend weckt den Tag,
Schlägt dem überwachten Schimmer
Jetzt noch einen Weckeschlag;
Und die Lerche steigt im Singen
Hochauf aus dem duft'gen Tal,
Einen Blick noch zu erschwingen
In den schon versunknen Strahl.

von Ludwig Uhland (1787-1862)

Hochzeit am Meer

Hallo an alle Kurzentschlossenen
Ich biete euch die Möglichkeit vom 24.6- 01.07  eine keltische Hochzeitszeremonie direkt am Meer durchzuführen.
Und zwar am holländischen Strand von Zeelande , hier schwingt ganz viel possitive Energie mit und es ist ein besonderer Moment wenn Ihr Euch beim Sonnenuntergang das Ja Wort gebt.
Begleitet werdet Ihr dabei von den zarten Klängen einer Laute .

Samstag, 18. Juni 2011

Handfastingbänder

So heute habe ich mich mal wieder mit meiner Nähmaschine rumgequält...die ist ein Mädchen und manchmal etwas zickig....
Es sind ein paar schöne neue Handfastingbänder und Kissen mit Kräutern dabei herausgekommen.

Liebeszauber
gefüllt mit Rosmarin - gilt als Liebeszauber
Lavendel vertreibt die bösen Geister
Salbei reinigt und sorgt für Klarheit
Dinkel - auf das Euch nie das Brot im Hause ausgehen mag

Grünes Band gemustert mit der Triskele als Borte 

Aus dem gleichen Stoff sind noch ein paar Lavendelkisschen enstanden und 
 größere Kissen gefüllt mit Farnkraut und Dinkel -helfen bei Rheuma und Gelenkschmerzen

Donnerstag, 16. Juni 2011

Holunderblütensirup Rezept

Ich stelle hier heute mal ein leckeres Rezept zum nachmachen ein
Wer Holunderblütensirup gemacht hat kann es gerne mal ausprobieren ...war total lecker

Man nehme
Frischkäse und Quark
Zucker nach belieben und Holunderblütensirup
Alles zusammen zu einer schönen Creme verühren
Auf dem Boden einer flachen Schüssel - Kekse verteilen ( Butterkekse , Löffelbisquit oder ähnliches
Frische Erdbeeren - einen Teil davon pürieren und ein paar besonders schöne für die Deko aufheben.
Dann schichtweise in die Schüssel geben ( wie bei Tiramisu )
Zum Schluss obendrauf die ganzen Erdbeeren zum verzieren

Statistik der Brautpaare

Ich habe mir mal den Spass gemacht und meine Brautpaare ein bisschen ausgewertet, einfach weil mir aufgefallen ist das es unglaublich viele Gemeinsamkeiten bei den Paaren gibt
Die Angaben sind natürlich nur ca. Werte, aber schon sehr auffällig




Paare bei denen wenigsten einer aus einem pflegenden Beruf kommt 90%
Dunkelhaarige Frauen für mich  ein Zeichen das sie vom alten Volk abstammen95%
Paare die auch den alten Pfad gehen 60%
Paare die sich keltisch trauen lassen weil sie mit der Kirche nichts am Hut haben 35%
Paare die wenigsten zum 2.ten mal heiraten55%
Alter der Paare
20 bis 30 Jahre45%
30-50 Jahre55%
Paare die in mittelalterlicher Gewandung heiraten80%
Trauungen bei denen auch die Männer geweint haben 60%
Hochzeiten auf Burgen oder Schlössern45%
Hochzeiten im eigenen Garten25%
Hochzeiten im Wald 5%

Mittwoch, 15. Juni 2011

Litha Fest

Heute habe ich von einer Freundin einen ganz lieben Segenswunsch zum Lithafest bekommen
Dazu möchte ich euch einen kleinen Auszug davon zeigen.

Andacht :

Unaufhörlich dreht das Rad der Zeit
dunkle Tage nicht mehr weit.
In voller Blüte der Sonnengott steht,
mit heißen Winden die Felder umweht.
Wenn der Gott als Gemahl vor die Göttin tritt,
die Hexen tanzen in wildem Ritt.
Brennt die Feuer, erhellt die Nacht.
Singt, tanzt, bis die Glut entfacht.
Nährt die Flammen, nährt sie geschwind,
zu schnell sie erlöschen von eisigem Wind.
Dreht, tanzt, bevor die Sonne sich wendet,
und der Zenit der Kraft sich neiget und endet.


Dieses Gedicht erklärt uns, was Alban Heruin (oder auch litha, Sommersonnenwende genannt) eigentlich ist.

Alban Heruin bezeichnet den längsten Tag des Jahres, die Sommersonnenwende am 21. Juni.
Der Name Alban Heruin stammt aus dem Walisischen und bedeutet “Licht über der Küste”.
Das Jahr ist in seiner Mitte! Sind wir es auch? Bitte schließt die Augen und geht in euch während ich euch ein Gedicht vorlese...




Werde still
und finde heim
zu dir selbst.
Verzehre deine Kräfte nicht
im Lärm der Welt.
Es ist gut,
wenn du deine Arbeit tust,
deine Aufgaben und Pflichten erfüllst -
und es ist wichtig,
dass du das gern tust.

Aber gehe nicht auf in dem,
was draußen ist,
sondern nimm dich immer wieder zurück.

Sammle deine Gedanken,
versenke dich in deine eigene Tiefe
und suche nach der Mitte deines Wesens
und deines Lebens.
Von dieser Mitte her
wirst du den Maßstab finden
für das, was wirklich wichtig ist
für die Erfüllung,
für die Ganzheit deines Lebens.


Vielen Lieben Dank hier an Fenni , ich wünsche Euch allen ein schönes Midsommerfest

Traut Euch doch mal anders

Immer wieder bekomme ich Anfragen von Paaren die Befürchtungen haben sich mit einer keltischen Hochzeit zu blamieren oder gar in Ungnade bei Ihrer  Familie zu fallen.
Diese Angst ist völlig unbegründet . Hier findet kein abgedrehter Hokus Pokus statt und wir tanzen auch nicht auf einem Besen um's Feuer.
Ich hatte erst kürzlich eine keltische Hochzeit im tiefsten und christlichen Bayern und nach der Zeremonie kamen viele Gäste sehr überrascht auf mich zu mit den Worten... 
"das ist ja garnicht so ein großer Unterschied zu einer kirchlichen Hochzeit "
Mag sein das der ein oder andere Druide jetzt ein bisschen beleidigt wäre, mich hat es gefreut, es hat mir wieder bestätigt das die Rituale der Kirche sich kaum von den keltischen Ritualen unterscheiden.
( das hat auch seine Gründe über die ich ein andermal erzählen werde )
Einer der Unterschiede ist nur das wir eben nicht gemeinsam beten und das in meinen Ritualen die Natur mit einbezogen wird.
Ich bereite eine keltische Hochzeit mit viel Liebe und Stil vor und es soll auf keinen Fall in einem wilden Spektakel enden.
Es ist mir wichtig das sich jeder in einer solchen Hochzeit wieder finden kann.
Und das ist mir bislang immer gelungen.
Also Traut Euch doch mal anders

Sonntag, 12. Juni 2011

Sommersonnenwende am 21. Juni

Das nächste Fest ist Litha und wird am 21. Juni gefeiert
Litha – die Mittsommernacht.

Ein Sonnenfest, das zwischen dem 21. und dem 23. Juni jeden Jahres schwankt. Es hat sich eingebürgert, Litha am 21. Juni, unserem kalendarischen Sommeranfang, zu feiern.


An Litha haben wir die kürzeste Nacht und den längsten Tag des Jahres.
Es wird ausgelassen getanzt, die Liebenden halten sich an den Händen und springen gemeinsam über das Feuer. Das ist ein Garant für die Liebe und bringt gleichzeitig Glück und Gesundheit.
Ebenso wie zu Samhain kann man alles, was einen bedrückt, aufschreiben und den Zettel im Mittsommerfeuer verbrennen. Ein anschließender Sprung über das Feuer soll reinigen und alles Negative weichen lassen.

Es ist ein Fest zu Ehren des Sonnengottes, der an diesem Tag seine stärkste Kraft hat, aber nun allmählich langsam wieder zurück in die dunkle Welt geht. Darum werden auch oftmals große Strohkränze entzündet. Sie sollen ein Zeichen dafür sein, dass die Sonne nun mehr und mehr abnimmt.
Aber überall wird das Fest fröhlich und ausgelassen gefeiert. Frische Blumenkränze aus z.b. Johanniskraut, Kamille, Lavendel und allem, was zu dieser Zeit blüht, schmücken das Haar der Frauen.

Den Altar kann man zu Litha mit all den Farben der prachtvollen Natur gestalten. Rote, gelbe, blaue und grüne Decken, Blumen und Kerzen passen sehr gut. Gelbe Blumen und Blüten wie z. B. Kamille, Johanniskraut, Sonnenblumen sind sehr hübsch auf dem Altar anzusehen. Eine kleine Schale mit dem Obst der Jahreszeit bildet einen köstlichen Mittelpunkt.

Ich werde dieses Fest in diesem Jahr an einem ganz besonders energiestarkem Ort feiern , ich bin zu dieser Zeit in Holland am Meer und dort haben wir unser ganz eigenes kleines Lithafest .

 

Freitag, 10. Juni 2011

Einmach und Sammelzeit

Der Sommer ist meine Sammel und Einmachzeit. Ich ziehe dann mit meinem Körbchen los und sammel so ziemlich alles was mir an Blumen und Kräuter in die Finger kommt.
Aktuell gibt es Rosenblüten und Holunderblütengelee. Frische Kräuter und Blumentee's.
Am Sonntag werden wir in einer kleinen Gruppe Badebomben aus Kräutern und Blüten herstellen.
Und so ganz nebenbei uns selbst noch schöne und wohltuende Gesichtpflege verabreichen mit einem Peeling und dann einer tollen Joghurt / Avocadomaske sehen wir dann wieder aus wie 20 jährige :-)
Mehr über das was ich so in meiner Hexenküche veranstalte auch unter 
http://keltische-rituale.de
Wer Interesse an einem kleinen Workshop und geselligen Nachmittag hat um Shampoo / Seifen / Badesalze und ähnliches aus Naturzutaten herzustellen kann sich gerne bei mir melden.

Donnerstag, 9. Juni 2011

Hochzeit in der Höhle

Am Samstag habe ich eine keltisch/ germanische Hochzeit der besonderen Art.
Diese Hochzeit wird in Ennepetal in der Kluterthöhle stattfinden.
Mit dabei sind die drei Nornen die Schicksalgöttinen die die Fäden des Lebens spinnen.
Urd -die Norne der Vergangenheit
Verdani die Norne der Gegenwart
Skuld die Norne der Zukunft
Diese drei Göttinen werden von jeweils drei Familienmitgliedern dargestellt die dann aufgerufen werden und eine kleine Weisheit von sich geben werden.
Bin schon sehr gespannt wie es werden wird.

Mittwoch, 1. Juni 2011

Impressionen von 2010

video
 Idylle in Bayern  hier habe ich am 21 Mai eine wunderschöne keltische Hochzeit zelebriert

keltische Hochzeit

             Ihr wollt heiraten ? Aber es soll etwas ganz besonderes werden !
Dann seid Ihr hier genau richtig.
Die keltische Hochzeit ist eine wunderschöne,
lebensnahe Zeremonie , die sich individuell nach Euren Wünschen
 gestalten lässt.
Ob im Freien unter einem schönen alten Baum oder auf einer
 stilvollen Burg.
Dieser Tag ist nur für Euch und ich helfe dabei
das es eine unvergessliche Zeremonie wird.
Ich unterstütze Euch bei der Planung und Vorbereitung zu einer mittelalterlichen oder keltischen Hochzeitszeremonie, individuell nach Euren Wünschen und Vorstellungen.
Eine keltische Hochzeit ist kein spiritueller " Hokus Pokus " sondern ein sehr liebevoll gestaltete und bodenständige Zeremonie.
Man braucht keine Angst zu haben sich vor seiner Familie und Freunden zu blamieren :-)
Auch gleichgeschlechtliche Paare sind bei mir herzlichst willkommen.